, Horcicka Gerhard

KM verliert Auftaktspiel gegen Hainburg 0:2 (0:0)

Es war ein Spiel, das durchaus ausgeglichen war. Dennoch verloren die Breitenfurter auf eigenem Platz mit 0:2 und stecken jetzt noch tiefer im Abstiegskampf.

Das Spiel begann eigentlich recht vielversprechend. Die Breitenfurter starteten, angetrieben von Kapitän Schulmeister, sehr ambitioniert und ließen die Gäste aus Hainburg in den ersten 10 Minuten kaum aus ihrer eigenen Hälfte. Es gab auch die eine oder andere Torchance, die aber nicht verwertet wurde. Ab Minute 15 kamen die Hainburger auch einmal gefährlicher vor das Tor der Schindler-Elf.  Tormann Winterleitner, der heute zu den besten Breitenfurter zählte, machte aber die ersten Chancen mit tollen Paraden zunichte. 

Diese Chancen machten den Gegner aber stark und verunsicherten die Breitenfurter. Plötzlich kamen die Pässe nicht mehr an und man verlor unnötig Zweikämpfe im Mittelfeld. Die zunehmende Härte im Spiel ließen den Schiedsrichter in den ersten 25 Minuten gleich dreimal zu Gelb greifen (2 x Hainburg, 1 x Breitenfurt).  Es entwickelte sich ein Schlagabtausch, meist im Mittelfeld, mit kleinen Vorteilen bei den Gästen aus Hainburg.  

Zur Pause blieb es bei einem 0:0 und die Zuschauer hofften nach der Pause wieder eine spielerisch besser agierende Heimelf zu sehen. Aber so kam es nicht. Die Verunsicherung ob der aktuellen Tabellensituation war unverkennbar und es reihten sich weiter Fehler an Fehler, die in der 51. Minute zum 0:1 führten.  Der SKB erhöhte dann den Druck nach vorne, war gezwungen das Spiel zu machen um Chancen zu generieren. Das gelang auch recht gut, aber im Abschluß versagten meist die Nerven. 

Gerade in dieser Drangperiode der Breitenfurter gelang Hainburg das 0:2. Mit dieser Führung agierten die Gäste nun sicherer und spielten dabei auch clever. Sie ließen sich auf keine Scharmützel ein und versuchten in jeder Aktion Zeit zu gewinnen. Die SKB-Elf hatte an diesem Tag keine Ideen und versuchte immer durch die Mitte zum Erfolg zu kommen und übersah die freien Räume an den Flügeln und die Schwächen der Gäste an diesen Positionen. 

Es blieb beim 0:2 und dabei, dass der SKB weiter Tabellenletzter bleiben wird. Nun war auch dem letzten Zuschauer klar, dass dieses Frühjahr wohl ein schmutziger Abstiegskampf werden wird. Es gilt nun Moral und Selbstvertrauen in die Mannschaft zu bekommen.

Vielleicht schon im nächsten Heimspiel am 14.3.  wieder zu Hause gegen Maria Lanzendorf. 

Spielbericht / Aufstellung